Kategorie-Archiv: Allgemein

noch ein gutes Video zu crowd1

Die erwähnte Aktion gibt es wieder und diese läuft vom 23.02.2020 bis zum 04.03.2020.

Das heißt, dass alle erworbenen Pakete automatisch auf das nächsthöhere hochgestuft werden.

Bei bestehenden Partnern muss nur die Differenz zum nächsthöheren oder übernächsten bezahlt werden und es erfolgt die Höherstufung. Ich gehe aber davon aus, dass erst zum Ende der Aktion die Höherstufung erfolgt, auf jeden Fall nicht sofort. Deshalb – Ruhe bewahren;)

Crowd1 – das nächste große Network?

Hier mein Empfehlungslink zum Einsteigen bei crowd1…

Crowd1, das nächste große Network?

Ganz ehrlich, ich kann es Euch nicht sagen. Was Fakt ist, die Firma gibt es schon sehr lange und es stehen reelle Geschäfte dahinter. Wenn man alles völlig emotionsfrei sieht, so wie ich das tue, dann ist es eine ganz gute Chance mit geringem „Eintrittsgeld“ welches man jederzeit erhöhen kann.

Geld kann man verdienen als aktiver und passiver Partner. Es ist wie immer im Leben, Aktivität wird belohnt. Aber auch die reinen „Investoren“ werden hier ganz gut belohnt, denke ich.

Schaut es Euch an und dann entscheidet selbst!

Hier mein Empfehlungslink zum Einsteigen bei crowd1…

 

Hier mein Empfehlungslink zum Einsteigen bei crowd1…

keine Police mehr bei deutschen Versicherern

zur Vorgeschichte…

Vorangegangen war eine Einzelfrage zum Versicherungsaufsichtsgesetz, ganz speziell: „Gilt § 314 Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG)1 auch für fondsgebundene Lebensversicherungen?“

Also mal ganz ehrlich, wenn Sie das lesen und noch bei gesundem Menschenverstand sind, dann können Sie keine Police, keinen Versicherungsvertrag mehr bei einer deutschen Gesellschaft abschließen. Warum? Lesen Sie hier mehr.

Anfrage §314 VAG Fondspolicen

Kurz zusammengefasst und ergänzt:

  • Das Geld in den Policen ist vor Zugriff Dritter nicht sicher.
  • Sie sind nachschussverpflichtet, wenn es der Gesellschaft schlecht geht und die BAFIN meint, dass es so ist
  • Protektor ist nicht ausreichend um das Problem zu lösen bzw sind da bei Weitem nicht genug Gelder da um Insolvenzen abzufedern und die Anleger zu entschädigen

Hier ein paar prägnante Ausschnitte

„Das Sicherungsvermögen spiegelt die vom Versicherungsunternehmen für die Versicherungsnehmer organisierten Sparvorgänge. Es ist Teil des Vermögens eines Versicherungsunternehmens, der eine vollständige Bedeckung der privilegierten Forderungen mit Sicherungsvermögensmitteln gewährleistet.“ Es ist somit Eigentum des Versicherungsunternehmens und nicht ein sogenanntes Sondervermögen gemäß § 1 Abs. 10 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB).“

oder, auch sehr schön…

„Ergibt sich bei der Prüfung der Geschäftsführung und der Vermögenslage eines Unternehmens, dass dieses dauerhaft nicht mehr imstande ist, seine Verpflichtungen zu erfüllen, die Vermeidung des Insolvenzverfahrens aber zum Besten der Versicherten geboten erscheint, so kann die Aufsichtsbehörde das hierzu Erforderliche anordnen, auch die Vertreter des Unternehmens auffordern, innerhalb bestimmter Fristen eine Änderung der Geschäftsgrundlagen oder sonst die Beseitigung der Mängel herbeizuführen. Alle Arten von Zahlungen, besonders Versicherungsleistungen, Gewinnverteilungen und bei Lebensversicherungen der Rückkauf oder die Beleihung des Versicherungsscheins sowie Vorauszahlungen darauf, können zeitweilig verboten werden.“

und…

Wenn die Aufsichtsbehörde bemerkt, dass das Versicherungsunternehmen in absehbarer Zeit ohne Eingreifen der Aufsichtsbehörde zahlungsunfähig wird, kann die Behörde als eine von mehreren Maßnahmen auch ein Zahlungsverbot aussprechen.  Falls sich die Behörde zu dieser Maßnahme entschließen würde, wären davon grundsätzlich auch die fondsgebundenen Lebensversicherungen des Unternehmens betroffen, da ihre Anlagen Teil des Sicherungsvermögens sind.